Bleib am Ball - auch auf facebook!
Remus Sport Exhaust
Stadt Bärnbach
Stadt Köflach
Raiffeisen

HSG REMUS Bärnbach/Köflach - SU St.Pölten

27:27 ( 15:11 )

So nah liegen Freud und Leid beisammen, das bekamen die Zuschauer gestern in der Köflacher Sporthalle zu spüren! Eine fulminante erste Hälfte ließ das Handballpublikum in Lobeshymen ausbrechen, eine durchaus gute Leistung zu Beginn der zweiten Halbzeit, in der sich aber langsam Unkonzentriertheiten einschlichen, und dann eine katastrophale letzte Viertelstunde. 

Das erste Tor an diesem Abend gelang erst in der fünften Minute. Da war es St.Pölten das auf 1:0 stellte. Danach aber spielten die HSG Akteure groß auf. Eine hervorragende Deckungsarbeit mit einem tollen Schlussmann Szabo im Tor, ermöglichte immer wieder tolle Kontertore. Ein wieder herausragend spielender Timo Gesslbauer auf der einen Flügelseite, auch Peter Maurer auf der rechten Seite konnte wieder überzeugen. Innerhalb von sechs Minuten gelang es, den Vorsprung auf 5 Tore auszubauen, in der 22.Minuten stand es bereits 12:6. Die St.Pöltner ließen aber nie ganz locker, konnten ihren Rückstand immer wieder auf 2-3 Tore reduzieren, zur Pause hieß es 15:11. Hier glaubte keiner, dass das Spiel noch knapp werden könnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlichen sich leichte Unkonzentriertheiten in das Spiel der HSG REMUS Bärnbach/Köflach ein, die einen größeren Vorsprung verhinderten. Dennoch war der Vorsprung bis zur 47. Minute noch immer konstant und Alexander Bellina erzielte das 22:17, wenige Minute später Markovic das 23:18 und in der 47.Minute Cancar das 24:19. Allerdings hatten die Gegner nun reagiert und ihre Deckungsvariante umgestellt, was unsere Mannen aus dem Spielfluss brachte. Dennoch ist heute noch vielen unklar, was dann passierte. Innerhalb von acht Minute wurde der komfortable Vorsprung verspielt und plötzlich erzielten die St.Pöltner den Ausgleich. Die letzten Minuten waren nichts mehr für schwache Nerven. 55.Minute Sieben-Meter Tor von Nagy zum 26:25, danach wieder der Ausgleich, in der 59.Minute das 27:26 durch Hallmann. Ein Fehler der St.Pöltner brachte uns wieder in Ballbesitz. Kurz vor der Schlusssirene dann ein unnötiger Fehler im Angriff und der Ball gehörte wieder St.Pölten. Noch nach dem Schlusspfiff erzielte der Niederösterreicher Nigg durch ein Siebenmetertor den 27:27 Endstand.

Schade, eigentlich ein klar verlorener Punkt für unsere HSG REMUS Bärnbach/Köflach. Dennoch muss man das Glas auch in diesem Fall halbvoll und nicht halbleer sehen! Eine tolle erste Hälfte hat bewiesen, dass auch St.Pölten zu schlagen ist und die wichtigen und entscheidenden Spiele stehen ja noch vor uns.

 

Man of the Match: Timo Gesslbauer

Bester Torschütze: Dejan Cancar 6

 

Ein herzliches Dankeschön geht an das Papierfachgeschäft Fraissler in Bärnbach für die Matchballspende an diesem Abend.

 

Außerdem gab es einen 75-er zu feiern. Einer der größten und langjährigsten Fans der HSG REMUS, allerdings auch einer der größten Kritiker unseres Vereins feierte seinen halbrunden Geburtstag. Der Vorstand nutzte diese Gelegenheit um ihm zu gratulieren - Meier Horstl - Happy Birthday!