Vorbericht

zum 2. Finalspiel in Hollabrunn!

Wenn man als Spieler, Trainer, Funktionär, oder auch als weststeirischer Handball-Verrückter schon sehr lange auf so ein Spiel wartet, dann kann es durchaus passieren, dass Erinnerungen an Meistertitel oder an den Cupsieg hochkommen. Das alles ist aber Vergangenheit und schon sehr lange her.

Wir sind jetzt in der Gegenwart und JETZT geht es um den Meistertitel in der spusu Challenge – es geht um den Aufstieg in die erste Liga, die höchste österreichische Spielklasse. Der Gegner heißt wie schon am vergangenen Samstag Hollabrunn.

Schon das erste Spiel am Samstag hat gezeigt, dass beide Mannschaften bzw. ihre Trainer die Hausaufgaben erledigt haben. Es wird nur mehr schwer möglich sein, dass eine Mannschaft die andere überraschen kann. Beiden Trainern steht auch der gesamte Kader zur Verfügung. Bei Hollabrunn ist dieses Mal Patrick Prokop wieder dabei, der in Bärnbach noch krankheitsbedingt gefehlt hatte.

Regenerieren – Massagen – Video - Training … für viel mehr blieb dieser Tage gar keine Zeit – wahrscheinlich war das aber auch besser so. Es war weniger Zeit über irgendetwas zu grübeln, es steht nur noch dieses Spiel im Mittelpunkt. Und es wird wieder ein Kampf um jedes Tor sein, so wie schon am Samstag.

Fakt ist diesmal allerdings, dass für Hollabrunn gilt: „Siegen oder fliegen“. Nachdem wir eigentlich schon die ganze Saison von allen Seiten als Favorit hingestellt wurden, lastet der Druck diesmal voll auf Hollabrunner Seite. Es kommt zur Entscheidung im Kampf um den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die spusu LIGA!

Was der Handball in der Weststeiermark für einen Stellenwert wiedererlangt hat, bewies bereits die volle Halle in Bärnbach. Dass aber auch ein Auswärtsspiel einen solchen Hype auslösen kann, beweist die morgige Fanfahrt nach Hollabrunn! 114 Personen werden in zwei Fanbussen der Firma Schlatzer Reisen die Reise nach Niederösterreich antreten, um auch in Hollabrunn für Heimspielatmosphäre zu sorgen.

Noch dazu wird den Fans die Ehre zu teil, den nigel-nagel-neuen Doppeldecker-Bus von Schlatzer Reisen einweihen zu dürfen, der morgen vormittag aus Deutschland in Bärnbach eintreffen wird! Ein herzliches Dankeschön an Schlatzer Reisen, dass unsere Mannschaft, wie auch unsere Fans immer sicher und komfortabel zu den Auswärtsspielen gelangen.

HSG-Allgemein