Zwei Eigenbauspieler

bleiben an Bord!

Obwohl man noch im Dunkeln tappt was den gemeinsamen Trainingsbetrieb in der Sporthalle und auch den Saisonbeginn für die neue Saison betrifft, schreitet die Kaderplanung der HSG weiter voran.

Mit Paul Langmann und Jakob Mürzl bleiben zwei Eigenbauspieler ein weiteres Jahr in der Weststeiermark und möchten sich unter Trainer Vladimir Vujovic weiterentwickeln und sich im Kader der Kampfmannschaft etablieren.

Rückraummitte Paul Langmann blickt auf eine schwere Saison zurück. Gleich nach den ersten gespielten Runden in der spusu LIGA musste Paul aufgrund einer Verletzung lange pausieren und konnte von November bis Jänner keine Spiele absolvieren. Erst in der Qualirunde stand Paul wieder zur Verfügung. Seine gesamte Handballkarriere hat Paul im Dress der HSG absolviert und möchte dies auch in der kommenden Saison tun.

Jakob Mürzl, der Jus auf der Karl-Franzens-Universität in Graz studiert, hat wie Paul das Handballspielen in der Weststeiermark erlernt und bleibt seinem Verein auch in der nächsten Saison treu. Mit seiner kämpferischen Einstellung schafft er es immer wieder seine Mitspieler im Training und in den Spielen zu motivieren.

Ganz nach dem Motto #bleibimverein, kann die HSG REMUS Bärnbach/Köflach also auch in der nächsten Saison weiterhin auf zwei wichtige Stützen der Kampfmannschaft zählen.

HSG-Allgemein