Niederlage

bei Handball Westwien!

Trotz Fehlens von Goran Kolar, Jakob Mürzl, Sebastian Hutecek und einem nicht voll fit angetretenen Filip Bonic konnte die erste Halbzeit ausgeglichenen gestaltet werden. Dazu kam auch noch, dass Milos Djurdjevic bereits in der 25. Minute nach der dritten 2-Minutenstrafe mit Rot vom Feld musste, wobei hier auch die Schiedsrichter bei zwei dieser Strafen etwas überreagiert haben. Mit einem großen Kräfteverschleiß konnten die noch verbliebenen Spieler mit einem durchaus überraschendem 13:14 in die Halbzeitpause gehen.

In der 37. Spielminute war man mit 15:17 aus Sicht unserer Mannschaft noch immer in Reichweite der Wiener. Ab der 40. Spielminute konnte auch Filip Bonic nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen - Trainer Vladimir Vujovic musste improvisieren und spielte mit zwei Flügelspieler im Rückraum. Auf Grund des kleinen Kaders schwanden zunehmend die Kräfte, Westwien nutzte effektiv die daraus resultierenden technischen Fehler und konnte kontinuierlich mit schnellen Gegenstößen davonziehen. Auch in der Abwehr, um den wieder einmal hervorragend haltenden Jovo Budovic, hatte man ab Mitte zweiter Halbzeit keinen Zugriff mehr.

33:23 setzten sich schlussendlich die Hausherren verdient durch und führen die Tabelle der Qualirunde einen Punkt vor dem HC LINZ AG an.

Das nächste Spiel findet bereits diesen Freitag, 14. Februar 2020, mit Spielbeginn um 19:00 Uhr in der Sporthalle Bärnbach gegen den HC Linz AG statt.

Unsere U20 verliert gegen die U20 der Wiener mit 25:29

Bester Spieler: Jovo Budovic

Bester Torschütze: Jadranko Stojanovic mit 7 Toren

Spielbericht und Torschützen

Spielbericht und Torschützen U20

#eineRegion #einTeam #einZiel
 

HSG-Allgemein