Kein Heimsieg

gegen starke Westwiener!

Ein rassiges Spiel, das den Zusehern in der gut besuchten Bärnbacher Sporthalle geboten wurde. 40 Minuten lang stand das Spiel auf Messers Schneide, die Führung wechselte mehrmals, zur Halbzeit leuchtete ein 15:15 von der Anzeigentafel.

Der Knackpunkt kam in der 40. Minute! Die Chancenauswertung bei unseren Jungs ließ zu wünschen übrig, Florian Kaiper im Tor der Wiener war kaum mehr zu bezwingen. Diese Zeit nutzte Westwien, um den entscheidenden Vorsprung herauszuspielen. Der Sieg der Wiener war absolut verdient, allerdings dem Spielverlauf zu Folge ist dieser zu hoch ausgefallen.

Nächsten Samstag geht es über die Pack nach Ferlach. Spielbeginn in der Ballspielhalle Ferlach ist um 19:00 Uhr.

Unsere U20 verliert gegen die U20 der Wiener mit 15:31

Man of the Match: Stephan Wiesbauer

Bester Torschütze: Stephan Wiesbauer mit 6 Toren

Stimmen zum Spiel:

Milan Vunjak (Trainer HSG): Glückwunsch an Westwien und Trainer Marouschek. Wir spielten eine starke 1. Halbzeit, wo wir auf Augenhöhe mit dem klaren Favoriten aus Wien waren. Das Spiel konnte bis zur 40. Minute offengehalten werden. Danach scheiterten wir am starke Tormann Kaiper, wodurch auch unsere Verteidigung instabil wurde.

Christian Glaser (Sportlicher Leiter HSG): Westwien war der große Favorit in diesem Spiel. Wir haben lange mithalten und die Wiener auch fordern. In der 40. Minute gab es aber einen Knackpunkt. Unsere Würfe waren zu uneffizient und Keiper war kaum zu bezwingen.

Roland Marouschek (Trainer Westwien): Es war der erwartet schwere Kampf gegen den Aufsteiger. 40 Minute spielten wir auf Augenhöhe. Unsere Junge Mannschaft muss nach den Abgängen von 2 Legionären auch erst stabilisiert werden. Dennoch waren wir zum Schluss läuferisch und konditionell besser.

Spielbericht und Torschützen

Spielbericht und Torschützen U20

#eineRegion #einTeam #einZiel

Fotos © Fritz Suppan

HSG-fotogalerie HSG-Allgemein