Aufholjagd

blieb unbelohnt!

Der zweite Sieg in dieser Saison im Ländle bei Bregenz Handball blieb der HSG Remus Bärnbach/Köflach am Ende leider verwehrt. Nach einer Aufholjagd in den Schlussminuten mussten sich unsere Jungs mit 25:27 in Bregenz geschlagen geben.

Nach einer langen Anreise ins Ländle, ist es das erwartete schwere Spiel in der Handball-Arena Rieden. Bereits in den Anfangsminuten scheitert man mehrmals am gegnerischen Torhüter Ralf-Patrick Häusle, findet aber dennoch die Lücken und kann vor allem in den Anfangsminuten dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Mehrmals gelingt es unserer Mannschaft sich mit zwei Treffern abzusetzen, auch dank starker Paraden von Torhüter Jovo Budovic. Die Gastgeber lassen aber nicht nach, drücken aufs Tempo und schaffen erneut den Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitsirene gelingt es den Bregenzern dann erstmals sich eine zwei Tore Führung zu erspielen, welche Deni Gasperov noch auf 12:13 verkürzen kann.

Auch im zweiten Durchgang bleibt es ein Kopf-an-Kopf Rennen mit einer starken kämpferischen Leistung. Marko Kobetic zeigt vor allem in der Defensive sein Können und kann im Angriff mit großartigen Pässen auf die Mitspieler für Gefahr sorgen. Nach dem Anschlusstreffer zum 16:17 durch Fabian Glaser, riss der Faden aber im Spiel von Bärnbach/Köflach und Bregenz nutzte die technischen Fehler der Gäste eiskalt aus. Bis auf vier Tore konnten Mitkov & Co. davonziehen – zusätzlich schwächte eine direkte rote Karte gegen Berat Mahmutaj unsere Mannschaft.

Die Vujovic-7 blieb ihrer kämpferischen Linie aber auch in den Schlussminuten treu und verkürzte den vier Tore Rückstand nochmals auf zwei Treffer. Am Ende bleibt es auch bei diesem Spielstand und mit einer 25:27 Niederlage muss man die lange Heimreise in die Steiermark wieder antreten.

Vladimir Vujovic: „Wir haben heute in Bregenz eine gute Leistung gezeigt und bis zum Schluss gekämpft. Leider haben wir etwas mehr technische Fehler gemacht als die Gastgeber, was schlussendlich zur Niederlage geführt hat.“

Kommenden Samstag trifft Gasperov & Co. auf den Tabellenführer der Quali-Runde. Anspiel gegen die SG Handball Westwien ist um 19.00 Uhr in der Sporthalle Köflach.

Unsere U20 verliert gegen die U20 der Vorarlberger mit 31:30

Man of the Match: Fabian Glaser

Bester Torschütze: Milos Djurdjevic mit 7 Toren

Spielbericht und Torschützen

Spielbericht und Torschützen U20

HSG-Allgemein