Auch keine Punkte

gegen den HC Linz!

Der Verletzungsteufel will einfach nicht von unserer Seite weichen. Vor dem heutigen Match gegen die HC Linz AG verletzte sich unser zweiter Torhüter, Rene Baumann, am Oberschenkel und konnte nicht spielen. Die bereits stark dezimierte Mannschaft war somit abermals kleiner geworden.

Die Linzer starteten besser in das Spiel und gingen relativ schnell mit 3:0 in Führung. 5 Minuten später konnte Filip Bonic aber zum 3:3 ausgleichen. Dennoch waren es immer wieder die Linzer, die einen Zahn zulegten und die Führung nicht aus der Hand gaben. Unsere Jungs verwertete zu wenige Chancen, es unterliefen viele technische Fehler und auch die Verteidigung war an diesem Abend nicht konsequent genug. Mit einem 11:16-Rückstand ging es für die Heimmannschaft in die Kabine.

Die ersten beiden Tore in Hälfte zwei gehörten der HSG REMUS Bärnbach/Köflach. Aber relativ bald schlichen sich wieder unnötige Fehler in das Spiel und die HC Linz AG agierte motiviert und siegessicherer. So kam es dann auch zu dem relativ klaren 23:32-Endstand.

HSG-Obmann Gerhard Langmann richtet ein Sturmgebet an die medizinische Abteilung, dass die verletzten Spieler relativ bald wieder einsatzbereit sind.

Nächsten Samstag geht es nach Vorarlberg zu den auch noch Punktelosen Bregenzern. Spielbeginn in der Handball-Arena Bregenz ist um 19:00 Uhr.

Unsere U20 verliert gegen die U20 der Linzer mit 20:28

Man of the Match: Stephan Wiesbauer

Beste Werfer: Filip Bonic mit 6 Toren

Stimmen zum Spiel:

Slavko Krnjajac (HC Linz): Wir hatten einen sehr guten Start erwischt, so wie wir es uns die ganze Woche erwartet haben. Die Konzentration ging am Ende der ersten Halbzeit verloren, was sich sofort auf das Ergebnis auswirkte. In der Kabine habe ich den Jungs gesagt, dass wir in Halbzeit zwei so starten müssen, als würde es 0:0 stehen. Wir hatten auch gegen Ferlach schon mit 6 Toren geführt, am Ende reichte es nur zu einem Unentschieden. Aber auch unser Gegner spielte trotz der vielen Ausfälle eine gute Partie. Ich wünsche meinen Kollegen aus der Weststeiermark eine gute Saison.

Milan Vunjak (HSG Bärnbach/Köflach): Wir sind gut ins Spiel gekommen und haben mit der richtigen Einstellung begonnen. Mitte der ersten Hälfte haben wir aber den Faden verloren und Linz konnte auf fünf Tore davonziehen. Auch in die zweite Halbzeit sind wir gut reingekommen. Allerdings kam es dann wieder zu vielen technischen Fehlern und die Abwehr war zu inkonsequent. Linz war an diesem Abend die reifere Mannschaft.

Spielbericht und Torschützen

Spielbericht und Torschützen U20

#eineRegion #einTeam #einZiel

Fotos © Fritz Suppan

HSG-fotogalerie HSG-Allgemein