News HSG

HSG bleibt zuhause ungeschlagen!

Auch beim dritten Heimspiel bleibt die HSG Remus Bärnbach/Köflach siegreich. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte können wir uns in den zweiten 30 Minuten mehr und mehr absetzen und gewinnen am Ende verdient mit 33:26.

Beide Mannschaften können nicht in Bestbesetzung antreten. Bei unserer Mannschaft fehlen mit Stephan Wiesbauer, Alexander Bellina und Klemen Cehte gleich drei Leistungsträger. Bei den Gästen aus Linz muss man auf Rückkehrer Maximilian Hermann verzichten, der mit Achillessehnenproblemen ausfällt.

Player of the issue Milos Djurdjevic bringt seine Mannen gleich in den Anfangsminuten mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus Oberösterreich zeigen eine kompakte Defensivleistung und stellen die Hausherren in den Anfangsminuten immer wieder vor Probleme. Sebastian Hutecek kann mit starken Einzelleistungen zweimal die Führung besorgen, ehe die Gäste postwendend zum Ausgleich egalisieren. Bei den Linzern ist es in den ersten 15 Minuten vor allem Rückraumspieler Bachmann der die Gäste im Spiel hält.

Auch wenn bei unseren Jungs Klemen Cehte im Angriff als Passgeber für Jadranko Stojanovic heute fehlt, findet Kapitän Deni Gasperov immer wieder die Lücke für den entscheidenden Pass zum Kreisläufer, der ein ums andere Mal einen Treffer erzielen kann. Es ist kein hochkarätiges Spiel, jedoch mit großartigen Paraden auf beiden Seiten – Zwischenstand in der 23. Spielminute 10:9 für Gasperov & Co.

Unsere Mannschaft hat es in dieser Phase vor allem Torhüter Jovo Budovic zu verdanken, dass man nicht in Rückstand gerät. Sebastian Hutecek dankt es im Gegenzug mit dem Führungstreffer zum 12:11. Die HSG kann sich aber auch in den Folgeminuten nicht entscheidend absetzen und so bleibt es ein Spiel auf Augenhöhe – Halbzeitstand 14:12.

Starker Start in die zweite Hälfte. Jovo Budovic entschärft in den Anfangsminuten gleich drei Bälle und die HSG kann erstmals auf fünf Tore davonziehen. Hutecek und Djurdjevic drücken dem Spiel im Angriff ihren Stempel auf und treffen mehrmals aus dem Rückraum. Ein zusätzlicher Aktivposten bei unseren Jungs ist Kreisläufer Jadranko Stojanovic, der nicht nur jeden Ballmagisch anzieht, sondern auch im 1:1 kaum zu halten ist.

Auch wenn die HSG bis auf sechs Tore davonziehen können, lassen die Oberösterreicher nicht locker und finden Mitte der zweiten Hälfte zurück ins Spiel. Der Vorsprung der Vujovic-7 schmilzt bis auf drei Treffer.

Wir behalten in den Schlussminuten aber einen kühleren Kopf und bauen die Führung wiederum auf fünf Treffer aus.

Milos Djurdjevic ist, wie in den Spielen zuvor, kaum zu bändigen und hat auch heute wieder großen Anteil daran, dass man am Ende als Sieger vom Platz geht. Mit seinen Treffern erstickt er die Hoffnung der Gäste im Keim und ist abermals mit 12 Treffern bester Werfer der HSG.

Mit dem dritten Heimspielsieg kann man sich in der Tabelle bis zum vierten Tabellenplatz nach oben arbeiten und tankt nochmals ordentlich Selbstvertrauen vor dem Spiel gegen ALPLA HC Hard.

Statements zum Spiel:

Fabian Glaser (Spieler HSG Remus Bärnbach/Köflach): „Wir konnten die zahlreichen Ausfälle heute gut kompensieren und freuen uns, dass die Punkte in der Weststeiermark bleiben. Gleichzeitig möchte ich den Gästen aus Linz ein großes Lob aussprechen, die uns bis zum Schluss voll gefordert haben“.

Marc Haunold (Spieler HC Linz AG): „Gratulation nach Bärnbach. Die Mannschaft der HSG Remus Bärnbach/Köflach war heute in allen Belangen besser als der HC Linz AG, und somit geht auch die Niederlage in dieser Höhe leider völlig in Ordnung“.

Man of the Match: Sebastian Hutecek

Bester Torschütze: Milos Djurdjevic mit 12 Toren

Spielbericht und Torschützen

Nächsten Freitag treffen unsere Jungs auf Alpla HC Hard. Spielbeginn in der Bärnbacher Sporthalle ist um 19:00 Uhr.

Tickets hier erhältlich!

#eineRegion #einTeam #einZiel