News HSG

Die HSG fegt Krems aus der Halle!

Was für ein Heimspielauftakt für die HSG Remus Bärnbach/Köflach. Fast über die gesamte Spielzeit dominiert man die Gäste von ERBER UHK Krems und gewinnt am Ende deutlich mit 29:23.

Knapp 300 zugelassene Zuseher sahen in den Anfangsminuten ein Spiel auf Augenhöhe mit starken Abwehrformationen auf beiden Seiten. Torhüter Jovo Budovic hält unsere Mannen mit tollen Paraden im Spiel und Sebastian Hutecek besorgt in der 7. Spielminute die 4:3 Führung.

Mit konzentrierten, geduldigen Angriffen kann man die Führung sogar bis auf 9:5 ausbauen. Die Gäste aus der Wachau haben große Probleme mit der gut postierten 6:0 Abwehr der HSG. Nach der zweiten 2-Minuten-Strafe für Milos Djurdjevic muss Trainer Vladimir Vujovic in der Verteidigung umstellen und Krems kann in der Überzahl auf 8:9 verkürzen.

Klemen Cehte ersetzt Milos Djurdjevic in der Verteidigung und setzt auch im Angriff wichtige Impulse – sucht und findet immer wieder Kreisläufer Jadranko Stojanovic, der nicht zu stoppen war. Halbzeitstand: 13:10.

Bärenstark auch der Beginn in den zweiten Abschnitt. Nach einem 3:0 Lauf führt man kurz nach Wiederanpfiff mit 16:10. Die Abwehrformation stellt die Niederösterreicher weiterhin vor große Probleme und im Angriff drücken unsere Jungs weiter aufs Gas und baut den Vorsprung auf 19:11 aus.

Die Achse Cehte, Stojanovic ist weiterhin nicht zu bremsen und hat maßgeblichen Anteil an der zwischenzeitlichen zehn Tore Führung. Die Gastgeber spielen sich förmlich in einen Rausch und erhöhen wenig später auf +12.

Erst in den Schlussminuten lässt die Konzentration etwas nach, wobei man dennoch einen ungefährdeten 29:23 Heimerfolg gegen den Favoriten aus Krems feiert.

Stimmen zum Spiel:

Vladimir Vujovic (Trainer HSG Remus Bärnbach/Köflach):
„Es war heute ein großartiges Spiel von uns.  Am Ende haben wir mit sechs Toren gewonnen, obwohl wir heute auch höher hätten gewinnen können. Mit dieser Leistung können wir auch andere Teams der spusu LIGA schlagen. Großes Lob an meine Mannschaft.“

David Nigg (Spieler ERBER UHK Krems): „Wir sind katastrophal ins Spiel gestartet und fanden auch nach der Halbzeit nicht ins Spiel. Für uns gilt es jetzt diese Niederlage aufzuarbeiten, damit wir in den nächsten Spielen nicht mehr so auftreten.“

Man of the Match: Klemen Cehte

Bester Torschütze: Jadranko Stojanovic mit 10 Toren

Spielbericht und Torschützen

Nächsten Samstag treffen Gasperov und Co. auf Rekordmeister Bregenz. Spielbeginn in Vorarlberg ist um 19:00 Uhr. Das Spiel wird auf Laola1.at live übertragen.

#eineRegion #einTeam #einZiel

Fotos © Fritz Suppan