Derby-Sieg

gegen Union Juri Leoben!

Samstag, 16.09.2017, 20:30 Uhr -  Peter Szabo hält in der Schluss-Sekunde den Siebenmeter des Leobners Kuhn und sichert der HSG Remus Bärnbach/Köflach so den 1. Derbysieg in Leoben seit mindestens 9 Jahren!

Den besseren Start in diesem Spiel hatte unsere Mannschaft und führte nach 13 Minuten bereits mit 8:3. In dieser Phase des Spiels passte die Abstimmung in der Deckung, und im Angriff erzielte man  leichte Tore. In der 19. Minute kassierte der Leobner Sabazgiraev nach einem Foul an Bonic die rote Karte und Dejan Cancar verwertete den Siebenmeter zum 9:5. Danach riss bei unserer Mannschaft allerdings ein wenig der Faden, und die Obersteirer fanden besser ins Spiel. Vor allem im Angriff waren Djukic und Hallmann schwer zu halten und so stand es nach 30 Minuten 12:9 für unsere Jungs.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Leobner besser aus der Kabine und da unserer Mannschaft sieben Minuten lang kein Treffer gelang, verkürzte Kuhn in der 35. Minute zum 12:13 aus Sicht der Hausherrn. Ab diesem Zeitpunkt hielt unsere Mannschaft immer einen 1-2 Tore Vorsprung, was vor allem Peter Szabo zu verdanken war, der die Leobner immer wieder zur Verzweiflung brachte.

In der 57. Minute erzielte Deni Gasperov einen seiner insgesamt vier Treffer, und unsere Mannschaft führte nun wieder mit drei Toren Vorsprung. Ab diesem Zeitpunkt wurde es hektisch, denn die Leobner gaben nicht auf. Zwei Minuten vor Schluss musste Filip Bonic mit der roten Karte vom Feld. Nun kam bei Leoben nochmal Hoffnung auf, um in Überzahl doch noch einen Punkt erkämpfen zu können. 30 Sekunden vor Schluss, bei 21:20 für unsere Jungs, nahm Trainer Milan Vunjak seine letzte Auszeit, um den letzten Spielzug zu besprechen. Die Obersteirer stellten auf Manndeckung um, und neun Sekunden vor Schluss pfiffen die Schiedsrichter Stürmerfoul gegen Peter Maurer. Maurer stürzte so unglücklich auf den Ball, dass dieser sich unter ihm befand. Die Schiedsrichter sahen in dieser Aktion ein absichtliches Blockieren des Ball und zeigten Maurer die rote Karte, was zugleich Siebenmeter für Leoben bedeutete.

Die Halle tobte, der zahlreich mitgereiste HSG-Anhang war nicht mehr auf den Plätzen zu halten. Peter Szabo, der eine tolle Partie spielte war nun nochmals gefragt! Und wie man weiß, unser „Abo“ hat Nerven aus Stahl – absolut souverän parierte er den Ball des Leobners Kuhn!

Danach war kein Halten mehr – die Freudentänze der Mannschaft zu den Schlachtgesängen des HSG REMUS-Anhangs dauerten noch lange an! Zwei wichtige „Bonuspunkte“, die unsere Jungs hier mit nach Hause genommen haben.

Man of the Match wurde Peter Szabo, der vor allem in der 2. Halbzeit in Bestform spielte.

Die Mannschaft möchte sich auch recht herzlich bei den ca. 100 mitgereisten Fans bedanken, die das Spiel in Leoben zu einem Heimspiel machten und unsere Mannschaft nach vorne trieben – ihr seid der HAMMER!

Unser nächstes Heimspiel findet am Freitag um 20:30 Uhr in der Halle Köflach gegen Union Korneuburg statt.

Unsere U20 Mannschaft muß sich den Leobnern mit 24:34 geschlagen geben.

Spielbericht und Torschützen

Spielbericht und Torschützen U20

HSG-fotogalerie HSG-Allgemein