21. Internationale Steirische Handballtage

Platz 11 für die HSG!

Am vergangenen Wochenenden fanden die 21.Internationalen Steirischen Handballtage statt. Neben den fünf steirischen HLA- u. HBA-Vereinen nahmen auch Top-Mannschaften aus Ungarn, Slowenien und Kroatien teil. In der Vorrunde spielte unsere Mannschaft am Freitag gegen Gorenje Velenje, den slowenischen Vizemeister und EHF Champions League Teilnehmer und gegen das saudiarabische Nationalteam.

Im ersten Vorrundenspiel gegen Gorenje Velenje vor ca. 200 Zuschauern konnte unsere Mannschaft in der ersten Hälfte gut mit Slowenien mithalten und so stand es zur Halbzeit 10:10. In der zweiten Halbzeit legte Velenje einen Zahn zu und zog innerhalb von acht Minuten mit 5 Toren davon, womit auch das Spiel zu Gunsten der Slowenen entschieden war. Unsere Mannschaft kämpfte bis zum Schluss, aber am Ende musste man sich mit 14:22 geschlagen geben. Bester Werfer auf Seiten der HSG war Dejan Cancar mit 4 Toren.
Um 18:00 Uhr traf dann die HSG REMUS Bärnbach/Köflach auf das saudische Nationalteam. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen und so ging unsere Mannschaft mit einer 13:12-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel konnte die HSG dank eines in Topform spielenden Filip Bonic einen 4-Tore-Vorsprung herausspielen.
In den letzten Minuten wurde es noch einmal spannend, als die Saudis auf Manndeckung umstellten, aber als Filip Bonic 80 Sekunden vor dem Ende seinen 11 Treffer erzielte war der überraschende 24:22 Sieg gegen das saudische Nationalteam perfekt. Mann des Spiels war unser Linkshänder Filip Bonic, der 11 Tore erzielte.

Tabelle Vorrunde     Spielbericht Velenje     Spielbericht Saudi-Arabien

Am Samstag fand in der Grazer ASKÖ Halle die Zwischenrunde statt. Nachdem unsere Mannschaft am Vortag das saudische Nationalteam besiegt hatte, hofften alle auf den 2. Tabellenplatz und somit an ein Derby gegen die HSG Graz. Da aber Gorenje Velenje überraschenderweise am Vormittag gegen die saudische Nationalmannschaft mit einem Tor verloren hatte, blieb für unser Team nur Platz 3 und so hieß der Gegner RK Maribor.
Um 16:00 Uhr begann das Spiel und von Anfang an war klar, dass an diesem Tag für unsere Jungs  nichts zu holen war. Die Mannschaft wirkte müde und musste zudem auch noch Dejan Cancar vorgeben, der angeschlagen war. Im Angriff konnte sich weder Deni Gasperov noch Filip Bonic entscheidend durchsetzen und außerdem passierten viele technische Fehler.
Weiters war die Abwehr nicht so kompakt wie in den vorhergegangenen Spielen, weshalb RK Maribor zur Pause 4:15 führte. In der zweiten Halbzeit fing sich unser junges Team und konnte so das Spiel einigermaßen offen halten. Am Ende unterlag die HSG deutlich mit 12:26 und spielte somit am Finaltag gegen ATV Trofaiach um Platz 11.

Spielbericht RK Maribor

Am Sonntag begann der Finaltag um 9:00 Uhr mit dem Spiel HSG REMUS Bärnbach/Köflach gegen ATV Trofaiach. Unsere Mannschaft begann stark und führte nach 6 Minuten mit 5:1. Im Gegensatz zum Vortag stand die Abwehr wieder kompakt und im Angriff erzielte man schnelle Tore. Nachdem Dejan Cancar am Samstag leicht angeschlagen nicht spielen konnte stand er der Mannschaft gegen die Obersteirer wieder zur Verfügung. Mit einer 5 Tore Führung ging unser Team in die Pause. In der zweiten Halbzeit baute unsere Mannschaft die Führung weiter aus und besiegte am Ende den ATV Trofaiach mit 23:13. Bester Werfer bei der HSG war Alexander Bellina mit 8 Treffern.

Spielbericht ATV Trofaiach

Nächste Testspielgegner ist der SC Ferlach. Das Spiel findet am Donnertag in Ferlach statt.

HSG-fotogalerie HSG-Allgemein