Zwei steirische Meistertitel

durch unsere HSG-Youngsters!

Zwei Steirische Meistertitel und eine ÖMS „Dahoam“ in Köflach

Am Mittwoch standen in der Sporthalle Bärnbach zwei „Endspiele“ am Programm. Als erster durften die U14-Jungs aufs Parkett. Der Gegner war der direkte Verfolger in der Meisterschaft, HIB Handball Graz. Ein Spiel, in dem keiner der beiden Mannschaften glänzte, aber es dennoch zu einem klaren Sieg der HSGBK reichte. Somit durfte man sich zum vierten Mal in Folge die Steirische Meistermedaille um den Hals hängen lassen.

„Die Mannschaft hat sich in diesem Jahr im Athletischen und im Handballerischen immens weiterentwickelt. Ausschlaggebend dafür war sicher, dass in dieser Altersklasse schon tägliches Training (5x / Woche) angeboten wird und auch von 80% der Jungs angenommen wird,“ so Trainer Christian Glaser stolz. Natürlich bleiben da andere Freizeitaktivitäten auf der Strecke und es bedarf eines guten Zeitmanagements Handball und Schule unter einen Hut zu bringen. Und außerdem braucht man ein Ziel, und das haben die Burschen und ihr Trainer. Dafür stellt sich auch der Trainer gerne täglich in die Halle und die Jungs wissen wo sie hinwollen.

Einziges Manko in dieser Saison ist, dass die möglichen Leistungen noch nicht kontinuierlich im Spiel umgesetzt werden können. Aber auch das wird mit harter und konsequenter Arbeit irgendwann der Fall sein.

Trotzdem kann sich die Bilanz sehen lassen:

Im Grunddurchgang 8 Siege aus 8 Spielen mit einer Tordifferenz von +202

Im Play Off 8 Siege aus 8 Spielen mit einer Tordifferenz von +148

Und jetzt steht als die große Belohnung die Österreichische Meisterschaft am 19. & 20 Mai 2018 DAHOAM in Köflach vor der Tür. Dreimal in Folge konnte man bei den letzten ÖMS die Bronzemedaille erspielen und jetzt dürfen die Jungs vor heimischen Publikum antreten. „Und da ist dann so einiges möglich – bis hin zum Finale!“ so Trainer Glaser.

Die Mannschaft um Kapitän Leo Schille ruft das heimische Handballpublikum auf: „Kommt in die Halle, unterstützt uns lautstark, das wär richtig cool für uns alle!“

Die Spiele starten am Samstag und Sonntag jeweils um 9.00! Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt!

Anschließend waren es dann die U14 Mädels die ebenfalls gegen den direkten Konkurrenten ran mussten. Und da war die Vorgabe ein Sieg, um noch Gold zu bekommen.

Nachdem 2016/17 der 2003/04er Jahrgang zum ersten Mal doch überraschend den Steirischen Meistertitel in diesem Jahrgang geholt hatte, gestaltete sich die Titelverteidigung in dieser Saison doch etwas schwierig. Schwere Verletzungen, interne Querelen machten es nicht leicht. Trotzdem hat es das Trainerduo Glaser Renate / Gerstenbrand Mario geschafft, im letzten Monat mit den Spielerinnen noch enger zusammenzurücken. Spielerinnen die am Beginn der Saison noch nicht so im Rampenlicht gestanden sind, konnten sich weiterentwickeln und reiften zu wichtigen Stützen im Team. Und dann war man zum richtigen Zeitpunkt voll da! Mit sehr viel Spaß und Freude wurde im Finalspiel SG Weiz/Gleisdorf ganz klar geschlagen und der Jubel kannte keine Grenzen. Da mussten auch die beiden Trainer mit einer Dusche direkt am Spielfeld Vorlieb nehmen.

Hier  finden die ÖMS  am 26./27. Mai in Ferlach statt. In der Vorrunde bekommt man es mit dem Wiener Meister WAT Atzgersdorf und mit dem Zweiten aus Niederösterreich Korneuburg zu tun.

Ziel wird es sein, Erfahrungen zu sammeln. Viele von den jüngeren Mädels sind zum ersten Mal bei Österreichischen Meisterschaften dabei. Und vielleicht kann man es ja sogar ins Halbfinale schaffen!

Außerdem wurde gestern auch noch der MJU15 die Silbermedaille überreicht. Äußerst erfreulich, da diese Mannschaft beinahe ident ist mit der MJU14.

Auch die MJU16 erspielte sich Silber in der Meisterschaft. Dies wurde auch erst in dieser Woche entschieden. Das allesentscheidende Spiel gegen HIB Handball Graz ging leider verloren.

#jungwildhandball

HSG-fotogalerie HSG-Jugend