Vorbericht

für das Auswärtsspiel gegen den Vöslauer HC!

Das erste Spiel gegen Vöslau im September in Bärnbach konnte relativ sicher mit 26:22 gewonnen werden, wobei es alles andere als ein leichtes Spiel gewesen ist. Bei Vöslau fehlte damals der Rückraum Mitte-Spieler Philip Schuster, ein Spieler mit weststeirischen Wurzeln. Mittlerweile ist er wieder fit und wird  eine wichtige Rolle im Spiel der Niederösterreicher einnehmen.

Vöslau ist einerseits eines von den drei Teams, welches direkt hinter der HSGBK mit 9 Punkten auf Tuchfühlung  ist und andererseits nach zwei verlorenen Spielen in Folge auf Wiedergutmachung brennt.

„Unser Team muss unabhängig vom Gegner noch mehr eine konstante Leistung abrufen können. Unsere Eigenbauspieler wie Langmann und Mürzl bekommen nun immer mehr Spielanteile und müssen diese nun aber auch immer mehr aktiv zu nutzen wissen, so die sportliche Leitung.

Nachdem der Angriff im letzten Spiel gegen Hollabrunn wieder besser in Fahrt gekommen ist, gilt es nun, auch und vor allem in dieser schweren Partie gegen einen unmittelbaren Konkurrenten, die Abwehr zu stabilisieren und zusammen mit unseren Torleuten für die Niederösterreicher ein Abwehrbollwerk zu bilden.

Die gesamte HSGBK-Familie drückt unseren Jungs die Daumen und hofft auf 2 Punkte aus Niederösterreich! Via Liveticker ……………………. könnt ihr natürlich live dabei sein!

 

HSG-Allgemein