Toller Erfolg der HSG-Girls

Platz 2 beim 5. Koper Handball Cup!

Vom 30.03. bis 01.04. nahm die weibliche U14 der HSG Bärnbach/Köflach am 5. Koper Handball Cup in Slowenien teil. Bei diesem internationalen Handballturnier nahmen 105 Mannschaften aus 8 verschiedenen Nationen teil.

Um 13:00 Uhr war Abfahrt und nach ca. 3 Stunden Fahrzeit kam man in Koper an. Nach dem Check-In im Hotel Vodisec ging es zum Abendessen in die Altstadt. Am Abend fand die Eröffnungsfeier statt, bei der alle Mannschaften vorgestellt wurden. Danach ging es zurück ins Hotel, wo noch eine kurze Mannschaftsbesprechung stattfand.

Am Samstag fuhr die Mannschaft ins 8 Kilometer entfernte Izola, wo die ersten beiden Spiele stattfanden. Im ersten Spiel traf man auf die Heimmannschaft von ZRK Izola. Unsere Girls konnten das Spiel gegen die körperlich starken Sloweninnen bis zum Schluss offenhalten, mussten sich aber dann doch mit 10:15 geschlagen geben.
Der Gegner im zweiten Spiel war die Mannschaft ASD Marconi Jumpers. Von Beginn an spielten unsere Mädchen konzentriert, standen in der Abwehr gut und kamen so zu schnellen Toren. Die Italienischen Mädchen hatten an diesem Tag keine Chance und so gewannen die HSG-Girls am Ende klar mit 23:6.
Nach einem kurzen Spaziergang zum Hafen fuhr man zurück nach Koper und ging zum Abendessen. Nach dem Karaoke-Abend ging es zeitig zurück ins Hotel, denn es warteten am nächsten Tag 3 schwere Spiele auf die Mädchen.

Die Ausgangslage am Sonntag war klar, mit zwei Siegen in den letzten beiden Gruppenspielen würde man ins Finale einziehen. Im ersten Spiel traf man in der Sporthalle Skofije auf den HC Feldkirch. In der ersten Hälfte sah man ein ausgeglichenes Spiel, keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzten, doch nach dem Seitenwechsel übernahmen unsere Mädchen das Kommando und gewannen 13:9.

Somit ging es im letzten Gruppenspiel gegen ASD Ariosto Ferara um den Einzug ins Finale. Die Italienerinnen spielten eine sehr offensive Deckung, was unseren Spielerinnen zugutekam und so führte man nach 10 Minuten 6:0. Mit einem 8:3 ging man in die Pause und die mitgereisten Eltern träumten schon vom Finale. In der zweiten Halbzeit änderten die Italienerinnen die Deckung und konnten somit Tor um Tor aufholen. 3 Minuten vor Schluss gelang ihnen sogar die  11:10 Führung. Nun aber, angefeuert von den Trainern und Eltern rafften sich die Mädels noch einmal auf und gewannen schlussendlich verdient mit 14:12. Durch diesen Sieg schaffte man den Einzug ins Finale wo der Gegner abermals ZRK Izola hieß.

Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für die Sloweninnen. Unsere Mannschaft, geschwächt von Verletzungen, den vier harten Spielen und dem kleinen Kader (2 Wechselspielerinnen), konnte den körperlich überlegenen Gegnerinnen in der ersten Halbzeit kaum Parole bieten und so stand es zur Pause 10:2. In der zweiten Halbzeit mobilisierten unsere Mädchen dann ihre letzten Kräfte und so konnte man die zweiten 15 Minuten offener gestalten, verloren aber dennoch klar mit 16:8.

Um 21:00 Uhr fand die Siegerehrung in der Sporthalle der Grundschule Koper statt, wo es für alle Stockerlplätze Pokale und Medaillen gab. Im Anschluss erfolgte die Heimreise, wo man um 01:30 Uhr müde aber glücklich ankam.

Derartige Turnierteilnahmen sind nicht nur sportlich wichtig, sondern stärken auch den Teamgeist und bleiben den Spielerinnen noch lange Zeit in Erinnerung. Ein großes Dankeschön an das Trainerteam, dem Verein und den Eltern, die es erst ermöglicht haben an diesem Turnier teilzunehmen. Weites möchten wir uns auch bei Margit Dotzler vom Café Voitsbergerstüberl für die Unterstützung bedanken.

#jungwildhandball

HSG-fotogalerie HSG-Jugend