Dritter Sieg in Folge

für unsere Mannschaft!

Spielbeginn gegen den Aufsteiger aus Niederösterreich war am Freitag um 20:30 Uhr in der gut gefüllten Köflacher Sporthalle.

In den ersten Minuten war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften und so stand es nach 5 Minuten 4:4. Die Gäste spielten schnell und konnten dadurch immer wieder Lücken in unserer Deckung finden, die meist Kreisläufer Juraj Stepanovsky zum Torerfolg nutzte. Dadurch, dass von Anfang an Filip Bonic herausgedeckt wurde, gab es mehr Platz für seine Mitspieler, die vor allem Dejan Cancar nutzen konnte. Er erzielte Tor um Tor. Ab dem Stand von 4:4 stellte sich unserer Mannschaft besser auf das schnelle Spiel der Korneuburger ein, vor allem in der Deckung stand man besser, und so konnte man einen 4-Tore-Vorsprung herausspielen. Vor allem Dejan Cancar war es, der den Gegner zur Verzweiflung brachte. Bereits in Hälfte eins gingen neun Tore auf sein Konto. Und dann war da wieder einmal Peter Szabo als Schlussmann, der unter anderem wieder 3 Siebenmeter parierte. In der 24. Minute erhielt der Korneuburger Pummer die rote Karte, nachdem er den durchbrechenden Ulrich Pongratz foulte. 50 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nahm Trainer Vunjak seine erste Auszeit, um den letzten Spielzug zu besprechen. Dieser konnte sich auch sehen lassen, denn Christian Bellina traf mittels „Flieger“ sehenswert zur verdienten 18:12 Pausenführung.

In der 2. Halbzeit drückten die Korneuburger wieder auf’s Tempo, aber Gasperov & Co. standen in der Deckung sehr gut und kamen im Angriff zu leichten Toren. In der 54. Minute führten unsere Jungs mit 7 Toren, und so konnte Trainer Milan Vunjak in der Schlussphase den ganzen Kader zum Einsatz bringen. Negativer Höhepunkt in einer durchaus fair geführten Partie war, als Sekunden vor Schluss Paul Langmann vom Niederösterreicher Müller unsanft von den Füßen geholt wurde. Von den  Schiedsrichtern wurde dies  mit der blauen Karte geahndeten. Den fälligen 7-Meter verwertete der erst 16-jährige Markus Raffler, der seinen ersten Bundesligatreffer zum 31:22 Endstand erzielte.

Damit feierte unsere Mannschaft den dritten Sieg in Folge und verbesserte sich auf den 4. Tabellenrang, punktegleich mit den zweitplatzierten Leobnern.

Man of the Match wurde Dejan Cancar, der 10 Treffer zum Sieg besteuerte.

Unsere U20-Mannschaft besiegte die U20 aus Korneuburg klar mit 32:24.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Gigerl & Kollmann Schweißtechnik OG, die die Matchballspende für dieses Spiel übernahm.

Nächsten Samstag müssen unsere Jungs nach Tirol, wo mit medalp Handball Tirol der nächste Gegner wartet.

Spielbericht und Torschützen

Spielbericht und Torschützen U20

Fotos © Suppan Fritz

HSG-fotogalerie HSG-Allgemein