Hart erkämpfter

Sieg in Atzgersdorf!

Am vergangenen Samstag mussten Gasperov und Co. zum letzten Auswärtsspiel im Grunddurchgang nach Atzgersdorf. Es war von Anfang an klar, dass auch der Vorletzte der Tabelle kein Kinderspiel für uns sein würde, und dies bestätigte sich auch. Die junge Wiener Mannschaft ging mit viel Kampfgeist ins Spiel und überraschten die Vunjak-Sieben gleich zu Beginn. Nach fünf Minuten stand es 4:1 für die Wiener. Danach fanden unsere Jungs aber ins Spiel und konnten den Rückstand langsam minimieren. Erst in der 22. Minute gelang aber der Ausgleich durch Christian Bellina. Die Wiener ließen aber nicht locker, dennoch ging man mit einer 14:12-Führung in die Halbzeitpause.

In Hälfte zwei wurde die Führung nicht mehr aus der Hand gegeben, dennoch war es immer ein Spiel auf Messers Schneide. Die Achse Gasperov/Stojanovic funktionierte wie immer hervorragende, Jadranko Stojanovic war am Kreis kaum zu halten. Auch Goran Kolar spielte eine tolle Partie, er wurde verdient zum Man of the Match an diesem Abend gewählt. In brenzligen Situationen war es unter anderem er, der für wichtige Tore sorgte. In der 50. Spielminute erhöhte Alexander Bellina auf 24:20, dennoch kamen die Wiener nochmal heran. Sehr heiße letzte Spielminuten entwickelten sich. Beim Stand von 28:26 für unsere Mannschaft 22 Sekunden vor Schluss zog Atzgersdorf die Team-Time-Out-Karte, der dann umgehend das Tor zum 28:27 folgte. Aber auch Milan Vunjak hatte noch ein Time-Out zur Hand, welches er dann 7 Sekunden vor Schluss einsetzte und unsere Jungs somit mit einem Sieg vom Feld gehen ließ.

Somit geht die HSG REMUS Bärnbach/Köflach mit 27 Punkten an der Tabellenspitze in das letzte Heimspiel des Grunddurchgangs, welches am kommenden Samstag in der Sporthalle Bärnbach gegen den HC Kärnten stattfinden wird. Egal wie diese letzte Runde enden wird, die Tabellenführung ist uns nicht mehr zu nehmen. Allerdings wird auch bei diesem Spiel noch alles gegeben werden, denn jeder einzelne Punkt kann dann im Oberen Play-Off entscheidend sein.

Best Player: Goran Kolar

Bester Torschütze: Jadranko Stojanovic mit 9 Toren

Unsere U20 Mannschaft verliert gegen die U20 der Wiener mit 32:29

Spielbericht und Torschützen

Spielbericht und Torschützen U20

HSG-Allgemein